Über die Entstehung

Über die Entstehung

Ereignis-Datum: 1. Januar 0300

Der Fund steinzeitlicher Werkzeuge in der Spirkelbacher Gemarkung lässt den Schluss zu, dass hier schon in der Jungsteinzeit Menschen gelebt haben.

Bereits in der Zeit von 100 bis 300 nach Christus soll eine alte Straße römischen Ursprungs von Süden kommend durch die Spirkelbacher Gemarkung nach Norden bis nach Kaiserslautern geführt haben.

Um 828 nach Christus schenkte die fränkische Gräfin Wilgart dem Kloster Hornbach ihr Land. In der Grenzbeschreibung des so entstandenen Sankt Pirmansbezirks wird erstmals das Bächlein Spurchinenbach genannt, das später dem Ort seinen Namen gab. „Spruchinebach“ bedeutet Bach, der durch wacholderbewachsens Gelände führt. Östlich des Grenzverlaufs wird der Ort Ranschelbach erwähnt, beide Orte sind wohl als Waldbauernsiedlungen nach und nach entstanden.

Zurück zum Anfang